RSV Eintracht 1949 - Lokalderby am Freitagabend! | Basketball - News
Warning: filemtime(): stat failed for templates/rsv2020/css/joom.less in /homepages/45/d29226901/htdocs/RSV2020/CMS/templates/rsv2020/less/lessc.inc.php on line 1700
basketball badminton Geraetturnen Handball Kinderturnen fussball Gymnastik judo leichtathletik volleyball

AOK Spakasseemb skalliert 50pxAutohaus Boettche 50pxGrabownhhotelsposv      BBIS skalliert 50pxMobileDe skalliert 50pxTBR skalliert 50pxSelgros skalliert 50px

Nächtes Heimspiel

2018 02 24 Plakat Cuxhaven



Lokalderby am Freitagabend!

kwh a0581
Königs Wusterhausen kommt nach Kleinmachnow

 

Das zweite Heimspiel des neuen Jahres ist für die Korbjäger des RSV Eintracht zugleich ein besonders reizvolles, denn es geht am Freitag um 19:30 Uhr in der Sporthalle der Berlin Brandenburg International School auf dem Kleinmachnower Seeberg im großen Brandenburg-Derby gegen die Red Dragons Königs Wusterhausen.

Damit kommt es für beide Seiten gleichzeitig zum Wiedersehen mit einigen bekannten Gesichtern. Während es für RSV-Coach Denis Toroman gegen seinen alten Verein geht, so gehören auf Seiten der Red Dragons mit Thomas Schoeps und Gabriel Salijevic zwei ehemalige RSV-Akteure zu den Leistungsträgern. Kurz vor der Weihnachtspause schloss sich zudem auch Dmitrij Hasenkampf den Dragons an. Die Zwillingsbrüder Marc und Vincent Friederici sind zwar keine einstigen RSV-Spieler, kommen aber vom Kooperationspartner DBV Charlottenburg und agieren für das gemeinsam mit dem TuS Lichterfelde gebildete U19-Team AB Baskets in der Nachwuchs Basketball Bundesliga. Der RSV möchte im Lokalderby nicht nur den ersten Sieg im neuen Jahr feiern, sondern natürlich auch Revanche nehmen für die 70:61 Hinspielniederlage.

 

Die Red Dragons Königs Wusterhausen haben sich seit dem Aufstieg 2010 in die 2.Regionalliga und dem folgenden Sprung 2014 in die 1.Regionalliga im überregionalen Spielbetrieb und dritte Kraft im Brandenburgischen Basketball mehr als etabliert. Unbestrittener Leader im Team der Dragons ist Routinier Christoph Tetzner, der ein beeindruckendes Double Double von 18,5 Punkten und 11, 2 Rebounds pro Spiel auflegt und ligaweit damit auf Platz 8 der Effizienzliste steht. Wichtige Unterstützung beim Scoring erfährt er von Nico Adamczak (21,2 PpS), US-Boy Cory Hollaman (13,8 PpS), Acha Njei (12,8 PpS) und Ex-RSV´ler Thomas Schoeps (10,9 PpS). Hollaman und Njei standen zuletzt aber nicht mehr im Kader von Coach Michael Opitz. Größere Verantwortung kam daher auf das Dauerbrenner-Trio Alexander Giese (9,7 PpS), Noe Trenz (9,1 PpS) und Gabriel Salijevic (5,7 PpS) zu, die bis auf zwei Ausnahmen in allen 15 Partien dabei waren. Dmitrij Hasenkampf kommt seit seiner Rückkehr auf 5,0 PpS.

 

Buntes Rahmenprogramm

 

RSV-Coach Toroman will der Partie gegen seinen Ex-Club indes im Vorfeld keine zusätzliche Bedeutung zuschreiben. „Für uns ist jedes Spiel gleich wichtig. Wir haben zuletzt schwach gespielt und wollen endlich wieder ein Erfolgserlebnis haben. Das wird gegen einen sehr starken Gegner wie Königs Wusterhausen eine große Herausforderung.“, erklärt Toroman und weiß sicher um die zuletzt guten Ergebnisse der Dragons, die nur hauchdünn mit 63:65 dem Primus Wolmirstedt unterlagen. Für die Zuschauer wird es präsentiert von Autohaus Böttche als Sponsor of the Day ein buntes Rahmenprogramm geben. Neben Gewinnspielen werden dabei in den Viertelpausen auch die SkyJumpers aus der Abteilung Rope Skipping des RSV Eintracht auftreten.

 

RSV Eintracht 1949 e. V.
Heinrich-Zille-Straße 32
14532 Stahnsdorf
Deutschland
Tel.: 03329 / 697496
Fax: 03329 / 697563