RSV Eintracht 1949 - Zurück in der Bundesliga | Basketball - News
Warning: filemtime(): stat failed for templates/rsv2020/css/joom.less in /homepages/45/d29226901/htdocs/RSV2020/CMS/templates/rsv2020/less/lessc.inc.php on line 1700
basketball badminton Geraetturnen Handball Kinderturnen fussball Gymnastik judo leichtathletik volleyball

AOK Spakasseemb skalliert 50pxAutohaus Boettche 50pxGrabownhhotelsposv      BBIS skalliert 50pxMobileDe skalliert 50pxTBR skalliert 50pxSelgros skalliert 50px

Nächtes Heimspiel

BasketballNaechstesHeimpsiel



Zurück in der Bundesliga

 HauptlogoBARMER2BasketballBundesliga 640 616d9RSV Eintracht erhält Lizenz und tritt an

 

Der RSV Eintracht ist zurück im Bundesligabereich! Das Gründungsmitglied der 2.Basketball-Bundesliga ProB hat nach nur einem Jahr Abstinenz als Meister der 1.Regionalliga Nord sofort den sportlichen Wiederaufstieg geschafft.

Dieser kam für die Vereinsverantwortlichen dennoch etwas überraschend, so dass man um die Mithilfe der drei regionalen Kommunen Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf geworben und entsprechend auch per Antrag gefragt hatte.

Kommunale Unterstützung / Kapitän Sebastian Fülle bleibt an Bord

Nachdem der Antrag von allen Kommunen durchweg positiv beantwortet wurde steht nun fest, dass der Verein die unter Auflagen erteilte Lizenz annehmen und somit in der Barmer 2.Basketball-Bundesliga ProB antreten wird. Die Brandenburger werden somit in ihre 12. ProB-Saison gehen, was einen Ligarekord darstellt. Wenn im September die neue Spielzeit startet, dann wird auch Sebastian Fülle wieder mit dabei sein. Als erfahrener Neuzugang war der 26-jährige von Trainer Denis Toroman sofort zum neuen Kapitän ernannt worden. Er erfüllte die in ihn gesetzten Erwartungen vollumfänglich und spielte eine herausragende Saison, die am Ende mit der Nominierung ins 1st Team und All-Domestic Team der renommierten Seite eurobasket.com honoriert wurde. Er war Mister Zuverlässig und statistisch gesehen mit Durchschnittswerten von 15,8 Punkten, 5,7 Rebounds, 3,9 Assists und 1,8 Steals pro Spiel der effektivste RSV-Spieler.

„Natürlich wollten wir gern in die Bundesliga und haben deshalb ja auch den Lizenzantrag gestellt. Wir freuen uns sehr auf unsere Rückkehr und wollen diesmal natürlich eine bessere Rolle spielen als zuletzt. Wir wissen aber auch, dass nun in der Sommerpause unter anderem bei der Sponsorensuche eine Menge Arbeit auf uns wartet.“, gibt RSV-Präsident Michael Grunwaldt zu Protokoll. Gleichzeitig steht auch die Zusammensetzung der Gruppe Nord fest. Hierbei kommt es zum Wiedersehen mit fast durchweg alten Bekannten. Lediglich der letztjährige Finalist WWU Baskets Münster wird komplettes Neuland als Gegner darstellen. Mitaufsteiger ART Giants Düsseldorf kennt man als direkten Gegner in der ProB und unter diesem Namen zwar auch noch nicht, aber immerhin gab es im Jahre 2002 mal ein Aufeinandertreffen mit dem Vorgängerverein im DBB-Pokal. Der RSV als damals drei Ligen tiefer agierender Oberligist verkaufte sich gegen den damaligen Zweitligavierten Düsseldorf Magics immerhin recht tapfer (61:93). Ganz besonders freuen darf man sich auf das wiederkehrende Lokalderby gegen LOK Bernau. Die Barnimer kamen letzte Saison immerhin bis ins Halbfinale und werden als Kooperationspartner von Alba Berlin sicherlich wieder einer der Ligafavoriten sein.

ProB Nord 19/20

RSV Eintracht
ART Giants Düsseldorf
Baskets Juniors/Oldenburger TB
BSW Sixers
Dresden Titans
EN BASKETS Schwelm
Iserlohn Kangaroos
Itzehoe Eagles
LOK BERNAU
SC Rist Wedel
VfL SparkassenStars Bochum
WWU Baskets Münster

RSV Eintracht 1949 e. V.
Heinrich-Zille-Straße 32
14532 Stahnsdorf
Deutschland
Tel.: 03329 / 697496
Fax: 03329 / 697563