RSV Eintracht 1949 - TKS 49ers schlagen die Ungeschlagenen | Basketball - News
Warning: filemtime(): stat failed for templates/rsv2020/css/joom.less in /homepages/45/d29226901/htdocs/RSV2020/CMS/templates/rsv2020/less/lessc.inc.php on line 1700
basketball badminton Geraetturnen Handball Kinderturnen fussball Gymnastik judo leichtathletik volleyball

AOK Spakasseemb skalliert 50pxAutohaus Boettche 50pxGrabownhhotelsposv      BBIS skalliert 50pxMobileDe skalliert 50pxTBR skalliert 50pxSelgros skalliert 50px

Nächtes Heimspiel

BasketballNaechstesHeimpsiel



TKS 49ers schlagen die Ungeschlagenen

Sieg gehen ART Giants Düsseldorf 640 c4e9eSieg gegen Düsseldorf ohne Toppin Kleinmachnow.

Bei ihrem zweiten Heimspiel der Saison konnten die TKS 49ers zwei weitere wichtige Punkte einfahren. Gegen die ART Giants Düsseldorf, bis dato Tabellenführer der BARMER 2. Basketball Bundesliga, glich man mit einem 82:79 (40:52) Sieg seine Bilanz wieder aus und steht nun mit zwei Siegen und zwei Niederlagen im Mittelfeld der Tabelle.

 

Am Samstagabend spielten die 49ers aufgrund der aktuell geltenden Bestimmungen erstmals ohne Zuschauer erneut gegen das Topteam der ART Giants Düsseldorf. Unmittelbar vor dem Spiel mussten die 49ers einen weiteren Rückschlag hinnehmen. US-Center Malik Toppin knickte am Mittwoch beim Training um und wurde nicht rechtzeitig zum Spiel wieder fit. Ebenbürtig ersetzt wurde er durch Kristian Kuhn, der 17 Punkte und 11 Rebounds auflegte. Zu Beginn des Spiels waren beide Teams auf Augenhöhe. Mit der Einwechslung des Düsseldorfers Andrius Mikutis in der fünften Spielminute brach das Team von Vladimir Pastushenko ein. Bis zur Halbzeitpause schenkte der Litauer den 49ers bereits 23 Punkte ein. Zudem sorgte mangelhafte Arbeit beim Rebounding dafür, dass man zur Halbzeit mit 40:52 zurücklag. Doch wie schon im ersten Heimspiel gegen Itzehoe konnte man nach der Pause die Fehler ausbügeln und kämpfte sich schon im dritten Viertel wieder an die Gäste heran. Auch im letzten Viertel blieb das Momentum größtenteils auf Seiten der 49ers. Neben Kuhn hielten uns Karolis Babkauskas, Leo Hampl, Kapitän Sebastian Fülle und Yannick Hildebrandt mit zweistelligem Scoring im Spiel. Defensiv überzeugten die Gastgeber ebenfalls und ließen in der zweiten Halbzeit lediglich 27 Punkte zu. Nachdem Düsseldorfs Dennis Mavin in der letzten Sekunde einen Verzweiflungswurf von der Mittellinie daneben setzte, konnte das Team der 49ers endlich ihren 82:79 Sieg bejubeln.

Nach dem Spiel äußerte sich Youngster Leo Hampl, der heute mit 15 Punkten einen Karrierebestwert aufstellte: „Nach Startschwierigkeiten in der ersten Halbzeit haben wir guten Teamgeist bewiesen und uns wieder klasse zurückgekämpft. Den Schwung wollen wir diesmal unbedingt ins nächste Auswärtsspiel mitnehmen.“ Nächste Woche geht es auswärts zum ETV Hamburg, der heute ihr erstes Ligaspiel gegen Rist Wedel 91:88 gewann.

Für die TKS 49ers spielten: Babkauskas (19 Punkte), Kuhn (17), Hampl (15), Fülle (12), Hildebrandt (11), Giese (5), Stölzel (3)

RSV Eintracht 1949 e. V.
Heinrich-Zille-Straße 32
14532 Stahnsdorf
Deutschland
Tel.: 03329 / 697496
Fax: 03329 / 697563