RSV Eintracht 1949 - Viele Läufer beim Crosslauf in Rehbrücke trotz Regens | Leichtathletik - News
Warning: filemtime(): stat failed for templates/rsv2020/css/joom.less in /homepages/45/d29226901/htdocs/RSV2020/CMS/templates/rsv2020/less/lessc.inc.php on line 1700
basketball badminton Geraetturnen Handball Kinderturnen fussball Gymnastik judo leichtathletik volleyball

AOK Spakasseemb skalliert 50pxAutohaus Boettche 50pxGrabownhhotelsposv      BBIS skalliert 50pxMobileDe skalliert 50pxTBR skalliert 50pxSelgros skalliert 50px



Viele Läufer beim Crosslauf in Rehbrücke trotz Regens

Der traditionsreichste Lauf im AOK Mittelmarkcup ist der Nuthetal Crosslauf in Rehbrücke. Auch in diesem Jahr hatte das Organisationsteam mit vielen erfahrenen Läufern alles sehr gut vorbereitet. Die Strecke war in gewohnt gutem Zustand, es waren viele Helfer im Einsatz, und da der gewohnte Parkplatz durch Bauarbeiten nicht zu nutzen war, wurde eine Wiese in 150 m Entfernung zum Parkplatz umgewidmet. Alles war bereit, nur das Wetter wollte nicht ganz mitspielen. Es gab fast die ganze Zeit leichten Nieselregen, der besonders für die Zuschauer nicht angenehm war. Für viele war heißer Kaffee oder Tee zur Erwärmung nötig. Natürlich wurde vom LWV Rehbrücke wieder fürs leibliche Wohl von Läufern und Bergleitern gesorgt, sogar Massage gab es von Freiwilligen für die geplagten Muskeln nach dem Lauf.

 rehbrücke2017wald cd96f

  Trotz des Wetters kamen mehr als 300 LäuferInnen zum Nuthetal Crosslauf, der Wertungslauf im AOK Mittelmarkcup und im Bad Liebenwerda BrandenburgCup ist. Fast die Hälfte davon waren die Kinder von 4 bis 15 Jahren auf den kürzeren Strecken von 1 und 3 km. Diese führten auch durch den Wald, hatten aber keine Steigungen. Ganz anders die lange Strecke, die einmal (8,3 km) oder zweimal (16,6 km) zu durchlaufen war. Hier gab es neben zwei Brücken über Autobahn und Bahngleise noch zwei anstrengende Anstiege im Wald, bevor man auf den letzten zwei Kilometern wieder das Tempo zum Ziel hin anziehen konnte.

Hervorragende Leistungen gab es auf auf der Langstrecke : Tom Thurley vom PLC und Henno Havenga aus Marburg blieben unter einer Stunde, danach folgten René Latzke und Jürgen Götte. Bei den Damen siegte Jana Heinrich vor Antje Kyntschl. Über 8,3 km überzeugten starke Jugendliche : Friedrich Heine und Philipp Scheerer vom SC Potsdam belegten die Plätze 1 und 3, dazwischen platzierte sich Frank Morgner aus Schwielowsee, dann folgte Frank Kelch. Bei den Damen siegte Damaris Gericke vom PLC vor der Jugendlichen Sophia Schönherr (OSC Potsdam) und Kathrin Koczessa. Schnellste Schüler über 3 km waren Lance Franke, Patrick Ueberschär und Ben Hohendorf, sowie Emily Quast, Melina Wagner und Anja Knackstedt bei den Mädchen. Auf der Bambinistrecke siegten Melea Pieper und Lasse Gutcke.

In der Gesamtwertung für den AOK Mittelmarkcup führen Damaris Gericke und Frank Kelch in ihren Altersklassen jetzt fast uneinholbar. Florian Kuphal hat den Sieg bei den Schülern sicherr, den zweiten Platz belegt Nico Brockmeyer vom RSV Eintracht, der in Rehbrücke Dritter der U14 wurde. Bei den Schülerinnen wird es spannend, ebenso bei der weiblichen Jugend. Es führt noch Yessica Bollin vom RSV (1. WU16 in Rehbrücke), die ältere Sophia Schönherr hat mit jetzt drei Siegen sehr gute Chancen auf den Sieg in der Gesamtwertung. Das Punktesammlen für die Laufserie geht schon am Freitag beim ClaB Sommerlauf weiter, die Anmeldung ist auf www.sachselauf.de möglich, dort sind auch die Ergebnisse aus Rehbrücke zu finden. Am Sonntag folgt der Nordahl Grieg Gedenklauf in Kleinmachnow, Anmeldung auf www.strassenlauf.org. Wir hoffen auf bessere Laufbedingungen am nächsten Wochenende. Informationen zur Laufserie gibt es unter www.mittelmarkcup.de .

 

RSV Eintracht 1949 e. V.
Heinrich-Zille-Straße 32
14532 Stahnsdorf
Deutschland
Tel.: 03329 / 697496
Fax: 03329 / 697563