RSV Eintracht 1949 - Virtueller Cuplauf im AOK Mittelmarkcup | Leichtathletik - News
Warning: filemtime(): stat failed for templates/rsv2020/css/joom.less in /homepages/45/d29226901/htdocs/RSV2020/CMS/templates/rsv2020/less/lessc.inc.php on line 1700
basketball badminton Geraetturnen Handball Kinderturnen fussball Gymnastik judo leichtathletik volleyball

AOK Spakasseemb skalliert 50pxAutohaus Boettche 50pxGrabownhhotelsposv      BBIS skalliert 50pxMobileDe skalliert 50pxTBR skalliert 50pxSelgros skalliert 50px



Virtueller Cuplauf im AOK Mittelmarkcup

Liebe Cupläufer. Viele von Euch waren in Luckenwalde nicht dabei und warten ungeduldig auf den ersten Lauf im AOK Mittelmarkcup, an dem sie teilnehmen können. Leider erlauben die Regelungen im Rahmen der Corona Krise keine regulären Volksläufe vor den Ferien. Die Organisatoren mussten mit Rücksicht auf die Gesundheit der Sportler schweren Herzens die geplanten Läufe absagen. Der FC Deetz hat den Osterlauf als symbolischen Osterlauf veranstaltet mit immerhin 185 Teilnehmern. Damit Ihr jetzt noch vor den Sommerferien die Möglichkeit zum Start in die Laufserie habt, veranstalten wir einen virtuellen Cuplauf zum Sommeranfang 2020.

Leandra1 8c7e9

Wir Organisatoren stellen fest, dass der AOK Mittelmarkcup bei den vielen Absagen nur in veränderter Form beendet werden kann. Es bleiben zu wenige Läufe mit einer echten Wertung übrig, also kann es keine Punktwertung in den acht Altersklassen geben. Wir werden auch die Telnahme an anderen Formen von Volksläufen mit einem Punkt honorieren, der erste dieser Läufe war der symbolischen Osterlauf der Sportfreunde in Deetz. Es wird bei der Abschlussveranstaltung nur die kleinen Pokale für die fleißigen Cupläufer und keine Pokale in den Altersklassen geben. LäuferInnen, die an mindestens drei der Läufe teilgenommen haben, werden am 1. November in Stahnsdorf einen Erinnerungspokal erhalten. Der Parforceheide Crosslauf wird der Abschlusslauf im AOK Mittelmarkcup sein, da die Organisatoren in Teltow den Halbmarathon 2020 absagen mussten. Wir versuchen, wenn nach den Ferien Klarheit besteht, welche Läufe dann stattfinden dürfen, noch einen weiteren Lauf als Ergänzung für die Serie zu finden.

web osterlauf deetz a86da

Der virtuelle Cuplauf wird kein Volkslauf im üblichen Sinne, denn jedeR kann den Lauf auf seiner Lieblingsstrecke zu Hause absolvieren. Sucht Euch einen schönen Tag und eine schöne Strecke aus und genießt den Lauf. Diejenigen, die fast immer ein hohes Tempo anstreben, sind genauso eingeladen, wie diejenigen, die es gemütlich angehen lassen. Kleine Gruppen sind auch erlaubt, wenn sie aus maximal zwei Haushalten sind und Abstand halten. Für die Schüler sollte die Laufstrecke mindestens 1,5 km sein, bei Jugendlichen und Erwachsenen 5 km, nach oben sind keine Grenzen gesetzt. Alle Teilnehmer erhalten einen Teilnahmepunkt, wenn sie mir per mail mitteilen, wann sie wo welche Strecke gelaufen sind. Der Zeitraum für diesen Lauf ist vom 20. bis 30. Juni. Die mail sollte bis spätestens 30. Juni bei mir eingehen (ancomabauer(ad)web.de) , Ihr könnt Euch auch schon vorher per mail anmelden (Vorname, Name, Verein oder Wohnort, Geb.Jahr oder AK), müsst das aber nicht. Es ist erwünscht, dass Ihr mir dann ein Foto von Euch beim Lauf oder auch von Eurer Laufstrecke schickt. Daraus werde ich eine Collage erstellen. Diese Collage ist Basis für die Teilnahmeurkunde, die Ihr im Juli als pdf zum Ausdrucken erhaltet. Manche der Fotos werde ich sicher auf der homepage verwenden, bitte teilt mir mit, wenn Ihr das nicht wünscht. Sagt bitte auch Lauffreunden Bescheid, die nicht so oft im Netz unterwegs sind.

clab1 75328

Da dieser Lauf keine Kosten verursacht – außer meiner Zeit für die Organisation und Erstellung/Versand des pdf – wird kein Startgeld erhoben. Stattdessen möchte ich zu einer solidarischen Aktion für die Familien im Land Brandenburg aufrufen. Seit 28 Jahren gibt es die Stiftung Familien in Not (www.familien-in-not.de) . Sie wurde auf Initiative der damaligen Ministerin Regine Hildebrandt gegründet, deren Sozialministerium immer wieder Hinweise auf Familien in Not bekam, deren spezielle Notsituation nicht in den Sozialgesetzen vorgesehen war und die dadurch keine Hilfe von offiziellen Stellen bekommen konnten. Wer von den Läufern sagen kann, dass er die Coronakrise ziemlich gut überstanden hat, kann prüfen, ob er statt eines Startgeldes eine Spende an die Familienstiftung leisten möchte. Die Coronakrise belastet viele Familien schon durch die Betreuung und Beschulung der Kinder zu Hause und den Wegfall der Sport- und Freizeitangebote. Für etliche Familien kommen dazu aber existenzielle Sorgen, da die Rettungsschirme nur einen Teil der Bedürftigen erreichen und es sicher auch da immer wieder Lücken durch spezielle Situationen in den Familien geben wird. Hoffentlich kann die Stiftung auch mit Eurer Hilfe vielen dieser Familien in Not helfen.

potsdam1 739f3

Ich hoffe, Ihr seid weiter fleißig beim Lauftraining und konntet das meist gute Wetter der letzten Wochen genießen. Ich freue mich auf Eure Rückmeldungen per mail und hoffe, viele dann in Stahnsdorf sehen zu können, spätestens beim Finallauf des AOK Mittelmarkcups, unserem Parforceheide Crosslauf am 1. November. Bleibt gesund und habt Freude am Laufen.

clab2019a 06028

RSV Eintracht 1949 e. V.
Heinrich-Zille-Straße 32
14532 Stahnsdorf
Deutschland
Tel.: 03329 / 697496
Fax: 03329 / 697563